Visum Bosnien und Herzegowina

Deutsche Staatsbürger benötigen für einen Aufenthalt bis 90 Tage kein Visum.

Seit dem 12. September 2002 können die Staatsbürgern der Länder, die das Schengen-Abkommen unterzeichnet haben, sowie der Mitgliedsstaaten der EU ihren Personalausweis als Reisedokument bei Einreise, Ausreise und Durchreise über das Hoheitsgebiet von Bosnien und Herzegowina benutzen.

Staatsbürger dieser Länder brauchen für die Einreise, Ausreise oder Durchreise über das Hoheitsgebiet von Bosnien und Herzegowina kein Visum.

Sie müssen Ihr Visum für Bosnien und Herzegowina persönlich beantragen, daher können wir Ihnen leider bei der Visum-Beschaffung nicht behilflich sein!

Einreisevisa werden in Deutschland durch die Botschaft von Bosnien und Herzegowina in Berlin, sowie die Generalkonsulate von Bosnien und Herzegowina in Bonn, Stuttgart und München erteilt. Bei der Visabeantragung wird ein Interview mit dem antragsstellenden Ausländer geführt.

Alle Anfragen richten Sie bitte direkt an die für Ihren Wohnort zuständigen Konsulate.

Wichtige Informationen

Wir sind ein unabhängiger Visa-Service und gehören keiner Behörde, Botschaft oder sonstigen öffentlichen Einrichtungen an. Die Konsulate berechnen, je nach Visumart, Visumgebühren (ab 20 Euro). Zusätzlich fallen für unsere Dienstleistung Servicegebühren (ab 29,16 Euro) an. Selbstverständlich ist es möglich, das Visum direkt bei der Botschaft bzw. dem Konsulat zu beantragen.

Interessante Links

Aktuelles

Feiertag 1. März (Nationalfeiertag)

Bosnien und Herzegowina

Visum Bosnien und HerzegowinaKontinent Europa

Fläche 51.197 km²

Einwohnerzahl 4.621.598

Hauptstadt Sarajevo

Staatsform Bundesrepublik

Zeitzone MEZ

Währung Marka, Feninga

Telefonvorwahl +387