Seite ausdrucken

Businessvisum (Hamburg)
Indien

Das Konsulat in Hamburg ist für die Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein zuständig.

Das Businessvisum wird nur für geschäftliche Besprechungen, Meetings, sowie einkaufs- und investitionsbezogene Reisen erteilt!

Für deutsche Staatsbürger besteht Visumpflicht!

Nicht-deutsche Staatsbürger können hier überprüfen,
ob sie ein Visum benötigen!

Sie benötigen folgende Unterlagen

Antragsformular Das Formular muss online am Bildschirm lückenlos ausgefüllt, datiert, versendet, ausgedruckt, und an 2 Stellen (Seite 1 unter dem Foto, Seite 2 unten rechts) unterschrieben werden! Die Unterschrift auf dem Visum-Antrag muss identisch sein mit der Unterschrift im Reisepass.

Bestimmte Gebiete sind "Restricted bzw. Protected Areas" dazu gehören Ladakh, Sikkim, Arunachal Pradesh, Nagaland, Manipur, Mizoram, Port Blair sowie die Andamanen und Nicobar Islands. Zusatzblatt "Sonderregionen" ausfüllen!

Für den Besuch ist neben dem Visum eine Genehmigung erforderlich. Zum Teil wird diese Genehmigung mit dem Visum im Konsulat erteilt, andere müssen in Indien bei einem "Foreigners Registration Office" beantragt werden.

Nicht-deutsche Staatsbürger und deutsche Staatsbürger mit vormals anderer Staatsangehörigkeit müssen zusätzlich zum Visum-Antrag das "Zusatzblatt third nationality form" ausfüllen.

Bei Punkt 10 muss die Adresse im Herkunftsland eintragen werden, sowie der Zeitraum in dem Sie dort gelebt haben.

Der Antrag darf beim Versand nicht geknickt werden.

Gerne können wir die komplette Durchführung der Online-Beantragung im System für Sie übernehmen.

Dazu benötigen wir von Ihnen das ausgefüllte Formular "Antragshilfe Indien" und die in den Bestimmungen aufgeführten Unterlagen per E-Mail.

Passfotos 2 Exemplare eines Passfotos neueren Datums im Format 51mm x 51mm (identische, farbige Fotos mit hellem Hintergrund vom Fotografen).

So müssen die Fotos aussehen!

Die Fotos mit Büroklammern an den Antrag heften! Nicht aufkleben!

Reisepass Mindestens 6 Monaten Restgültigkeit über die Gültigkeit des Visums hinaus und mindestens 2 freie Seiten.

Eine Kopie der Datenseite des Passes in Farbe muss beigefügt werden.

Staatsbürger In Deutschland lebende Ausländer müssen im Besitz eines Aufenthaltstitels sein. Aufenthaltstitel, unbefristet oder mindestens noch 6 Monate gültig im Pass eingetragen, oder als Karte vorliegend, muss in Kopie beigefügt sein.

In Deutschland lebende Bürger der EU müssen eine Kopie der Meldebescheinigung (nicht älter als 6 Monate) beifügen.

Bei der Visabeantragung für nicht-deutsche Staatsbürger muss der Nachweis an Hand der Meldebestätigung erbracht werden, das sie mindestens schon zwei Jahre in Deutschland leben.

Kann dieses nicht nachgewiesen werden muss das Zusatzblatt "Third nationality form" ausgefüllt beigelegt werden.

Firmenanschreiben Sie benötigen für jeden Reisenden ein Firmenanschreiben der deutschen Firma in englischer Sprache an das Konsulat des Reiselandes mit folgenden Daten: Grund der Geschäftsreise, Name des Reisenden, Dauer des ersten Aufenthaltes (von ... bis ...), Art des gewünschten Visums 6 Monate oder 12 Monate (von ... bis ...) und Kostenübernahme-Erklärung.

Das Firmenanschreiben stellt das Gegenstück zur Einladung dar. Die Angaben im Antrag, der Einladung und im Firmenanschreiben müssen identisch sein.

Pauschale Formulierungen (wie z.B. "Wir bitten um Ausstellung eines Jahresvisums zur mehrmaligen Einreise") werden nicht akzeptiert.

Einladung Die Geschäftseinladung des indischen Geschäftspartners muss auf jeden Reisenden ausgestellt sein und folgende Daten enthalten: Grund der Geschäftsreise, Name des Reisenden, Dauer des ersten Aufenthaltes (von ... bis ...), Grund des Aufenthaltes, Art des gewünschten Visums 6 Monate / 12 Monate (von ... bis ...). In der Einladung sollte als Grund "Business Discussions" oder "Business Meetings" stehen.

Zu dieser Einladung muss ab sofort eine Kopie des Handelsregisterauszuges (Certificate of Incorporation) des indischen Unternehmens beigelegt werden.

Sonstiges Bitte senden Sie uns alle ausgefüllten Anträge, Einladungen und Firmenanschreiben vorab per E-Mail zu!

Buchen Sie keinen Flug, bevor das Visum ausgestellt wurde!

Antragsteller, welche früher oder aktuell die Staatsangehörigkeit von Afghanistan, Bangladesch, Pakistan oder Sri Lanka besaßen / besitzen, sowie Antragsteller mit ursprünglich indischer Herkunft unterliegen besonderen Bestimmungen und müssen ebenso wie Antragsteller bestimmter Nationalitäten (Staatenlose, China, Iran, Irak) mit einer Antragsdauer von 3 bis 5 Monaten rechnen und ihren Antrag in der Regel persönlich stellen. (Zusatzformular erforderlich) Hier gelten Sonderbestimmungen! Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Konsulat

Adresse Generalkonsulat der Republik Indien,
Graumannsweg 57, 22087 Hamburg

Bearbeitungszeit 7 bis 10 Tage (bei ausländischen Pässen und Voranfragen in Indien unterschiedlich länger)

Öffnungszeiten Montag bis Freitag (9 bis 11:30 Uhr,
14 bis 16 Uhr), Abholung: 16:30 bis 17 Uhr

Die zuständigen Konsulate sind berechtigt, die Bearbeitungszeitdauer, Art der Visa, Gültigkeits- und Aufenthaltsdauer sowie Anzahl der Einreisen gemäß den geltenden Vorschriften und Gesetzen zu bestimmen. Die bei der Beantragung abgegebenen Unterlagen verbleiben im Konsulat. Bitte fertigen Sie für Ihre Unterlagen Kopien an!

Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Gewährleistung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Informationen.

Mehrmalige Einreise

Visagültigkeit 3 bis 12 Monate

Aufenthalt 180 Tage

Eintrag im Visum beachten!

Visagebühren Preisliste

Online-Formulare

Formulare (PDF)